BLOG

Kommunikationsziele und Kommunikationsmittel im cross-medialen Marketing

By 3 März 2020März 6th, 2020No Comments

Was?

Marketing kann verschiedene Ziele verfolgen: die Marktposition eines Produkts oder einer Marke (brand) und Kundenbindung (product/brand fidelity) stärken, Aufmerksamkeit für neue Produkte oder brands schaffen (brand awareness), neue Absatzmärkte oder neue Kundengruppen erschließen. All diese Maßnahmen sind perspektivisch auf die Erhöhung des Absatzes und die Konkurrenzfähigkeit des Unternehmens ausgerichtet. Kommuniziert werden unter anderem Qualität, Nutzen, Preis und Verfügbarkeit eines Produkts. Den Kundinnen und Kunden muss vermittelt werden, warum sie sich für das Produkt oder die Marke eines spezifischen Unternehmens entscheiden sollen.

Wem?

Adressaten sind bestehende oder mögliche Kundinnen und Kunden. Die Beziehung zu bestehenden Kunden kann gestärkt werden, indem ihnen die Möglichkeit für Feedback gegeben wird. So lassen sich Wünsche, aber auch Probleme evaluieren und die Kundenzufriedenheit verbessern. Den Kunden wird damit deutlich, dass sich das Unternehmen um sie kümmert. So lassen sie sich langfristig an ein Produkt oder an ein brand binden.

Neue Kunden oder Kundengruppen können durch Marketingmaßnahmen gezielt erschlossen werden. Dazu muss überlegt werden, für wen ein Produkt relevant ist und wie und wo diese möglichen Kunden am besten zu erreichen sind.

Wie?

Die Art der Kommunikation richtet sich nach dem Ziel (Kundenbindung, brand awareness, etc.) und nach der Zielgruppe. Ist die Zielgruppe die breitere Öffentlichkeit können klassische Werbemittel (Anzeigen, TV-Spots, Billboards etc.) zum Einsatz kommen. Ist die Zielgruppe spezifischer, können die Maßnahmen auch auf besondere Veranstaltungen (Messen, Kongresse, etc.) fokussiert werden. Hier machen Direktmarketingmaßnahmen, wie zum Beispiel Effektkarten (Lamellenkarten, Springwürfel, etc.) besonders Sinn. Potentielle Interessenten können gezielt angesprochen werden, Werbe- und Infomaterialen können persönlich überreicht werden. Adressen können gesammelt werden, mit denen Kundendatenbanken aufgebaut werden können. Solche Datenbanken erlauben es, analoge und digitale Werbemittel gezielt zu versenden. Diese Maßnahmen sollten berücksichtigen, dass den Kunden die Möglichkeit gegeben wird, zu reagieren und selbst aktiv zu werden (response). Diese Response-Raten sind beim Direktmarketing höher als bei breit gestreuter Werbung. Hier bieten insbesondere crossmediale Marketingmethoden viele Möglichkeiten. Kunden können z. B. mit der Einbindung von QR-Codes in Effektkarten direkt auf eine Website mit weiteren Informationen oder einen Online-Shop geleitet werden. So verbinden sich die Vorteile analogen Direktmarketings (haptisches Erleben, persönlicher Kontakt, etc.) mit den technischen Möglichkeiten der digitalen Welt.

Leave a Reply

+4917622751955

info@sorkin-media.com